UNTERNEHMEN

Zertifikate und Auszeichnungen

CE-Zertifizierung

CE-Zertifizierung
CE-Zertifizierung

Zertifikat über die konforme Umsetzung der Anforderungen zur CE-Kennzeichnung von Mehrscheiben-Isolierglas gemäß EN 1279-5.

Ausgestellt von der amtlich annerkannten Prüfstelle ZEMLABOR GmbH - Institut für Bausstoffprüfungen.

PDF-Version

Konformitätserklärung

Konformitätserklärung
Konformitätserklärung

Mit dieser Erklärung wird bestätigt, dass die Vorgaben bezüglich der Konformitätsbewertung und der Leistungs- merkmale, die im Anhang ZA der Norm EN 1279-5:2005 beschrieben sind, umgesetzt wurden und die genannten Produkte alle vorgegebenen Anforderungen erfüllen.

PDF-Version

Übereinstimmungserklärung

Übereinstimmungserklärung
Übereinstimmungserklärung

Erklärung der Glas Herzog GmbH, dass die Mehrscheiben- Isoliergläser CLIMALIT, CLIMAPLUS und CLIMATOP den Anforderungen der Bauregelliste A 11.10 Anlage 11.5 und 11.11, Anlage 11.16 entsprechen.

PDF-Version

VdS-Zertifizierung

VdS-Zertifizierung
VdS-Zertifizierung

Die Glas Herzog GmbH ist VdS-zertifizierte Fertigungsstätte für das Alarmglas CLIMAPLUS SAFE ALARM.

Zertifikat ausgestellt von der VdS Schadenverhütung nach Produktaudit, Fertigungsqualität gemäß den Richtlinien VdS 2344 und VdS 2841.

PDF-Version

RAL Gütezeichen Verleihungsurkunde

RAL Gütezeichen Verleihungsurkunde
RAL Gütezeichen Verleihungsurkunde

Die Glas Herzog GmbH ist VdS-zertifizierte Fertigungsstätte für das Alarmglas CLIMAPLUS SAFE ALARM.

Zertifikat ausgestellt von der VdS Schadenverhütung nach Produktaudit, Fertigungsqualität gemäß den Richtlinien VdS 2344 und VdS 2841.

PDF-Version

Qualitätsmanagement-Zertifizierung

Qualitätsmanagement-Zertifizierung
Qualitätsmanagement-Zertifizierung

Zertifikat für die Umsetzung eines Qualitätsmanagement Systems nach DIN EN ISO 9001:2015.

Ausgestellt von der Kiwa International Cert GmbH.

PDF-Version

EPD für Mehrscheiben-Isolierglas

EPD für Mehrscheiben-Isolierglas
EPD für Mehrscheiben-Isolierglas

Die Ermittlung der Umweltwirkungen im Rahmen einer Umweltproduktdeklaration (EPD ­ Environmental Product Declaration) spielt eine wichtige Rolle im gesamten Bewertungsprozess des nachhaltigen Bauens. Grundlage jeder EPD ist eine Ökobilanz über den betrachteten Lebenszyklus, die die Auswirkungen der Bauprodukte auf die Umwelt ohne Bewertung darstellt.

Immer häufiger wird in Ausschreibungen eine EPD gefordert, die auf den jeweiligen Hersteller eines Bauteils ausgestellt sein muss; allgemeine Daten und Angaben reichen rechtlich nicht aus.

Um dem Ziel einer nachhaltigen Bauwirtschaft näherzukommen, wurden verschiedene Bewertungssysteme für nachhaltiges Bauen entwickelt. Die wichtigsten anerkannten Bewertungssysteme sind international LEED und BREEAM sowie in Deutschland das BNB- und DGNB-System.

Mehrseitige PDF-Version