Unternehmen

Chronik der Glas Herzog GmbH

1948

Chronik Bild
Glas Herzog im Jahr 1948

Am 19. Juli 1948 beantrage der Glasschleifer Andreas Herzog die Erlaubnis zur Eröffnung eines Gewerbebetriebes in Reilingen. Am 15. Dezember wurde die Erlaubnis erteilt und dies ist der Geburtstag der heutigen Glas Herzog GmbH.

1952

Chronik Bild
Glas Herzog im Jahr 1952

Die Glaserei zog nach Kirrlach in die erste neuerbaute Werkstatt um und erhielt den Namen „Kirrlacher Glasmanufaktur”. In den darauffolgenden Jahren verzeichnete das Unternehmen ein stetiges Wachstum.

1955

Chronik Bild
Glas Herzog im Jahr 1955

Der Glasschleiferei wurden eine Glasbiegerei für Möbelglas, ein Glasgroßhandel, sowie eine Spiegelfabrikation angegliedert.

1962

Chronik Bild
Glas Herzog im Jahr 1962

Die zeitige Aufnahme der Isolierglasproduktion beweist den unternehmerischen Weitblick Andreas Herzog. Damals wurde Isolierglas noch unter der Marke HERATHERM produziert, später kam noch die Produktion von ORSI-Verbund-Sicherheitsglas hinzu.

1972

Chronik Bild
Glas Herzog im Jahr 1972

Die Aufnahme der Isolierglasproduktion und die ständige Expansio machte im Jahr 1972 einen Neubau eines neuen Firmengebäudes in der Schwetzinger Straße erforderlich. Von nun an standen dem Betrieb 1680 m² im Glaslager und 1560 m² in der Produktionshalle zur Verfügung.

1976

Chronik Bild
Glas Herzog im Jahr 1976

Im Dezember 1976 begann das EDV-Zeitalter in der Kirrlacher Glasmanufaktur.

1978

Chronik Bild
Glas Herzog im Jahr 1978

Die erste automatisch horizontale Isolierglaslinie wurde im Februar in Betrieb genommen und die Modernisierung setzte sich fort.

1983

Chronik Bild
Glas Herzog im Jahr 1983

Durch die Einführung einer internen Gütesicherung wurde ein modernes Qualitätsmanagement eingeführt.

1984

Chronik Bild
Glas Herzog im Jahr 1984

Im März wird mit der Produktion des beschichteten Wärmedämmglases CLIMAPLUS N eine neue Ära in der Isolierglas-Produktion eingeleitet. In diesem Jahr wurde auch das RAL-Gütezeichen für Mehrscheibenisolierglas verliehen.

1988

Chronik Bild
Glas Herzog im Jahr 1988

In diesem Jahr schloss man einen Lizenzvertrag mit der SAINT-GOBAIN GLASS DEUTSCHLAND ab und trat dem Marketing-Verbund der CLIMALIT-PARTNER® bei. Seitdem wird die gesamte CP-Isolierglaspalette in Waghäusel-Kirrlach hergestellt.

1994

Chronik Bild
Glas Herzog im Jahr 1994

Anbau einer neuen Produktionshalle und Installation einer automatischen Isolierglaslinie mit Online-Anbindung des Float Zuschnitts.

2006

Chronik Bild
Glas Herzog im Jahr 2006

Inbetriebnahme des ersten vollautomatischen Sortiersystems für Floatgläser, den sogenannten Sort Jet und das dynamische Optimierungsprogramm DynOpt. Somit war es möglich, alle Floatgläser direkt vom Zuschnitt ununterbrochen und in Kundenreihenfolge sortiert in die Isolierglaslinie einzuschleusen. Diese glorreiche Idee stammt von Andreas Herzog sen. und kam in den folgenden Jahren bei vielen anderen Firmen in ähnlicher Form zum Einsatz. Weiterhin wurde die Firma in die heutige „Glas Herzog GmbH” umfirmiert.

2007

Chronik Bild
Glas Herzog im Jahr 2007

QM-System nach ISO 9001:2008 wurde eingeführt.

2009

Chronik Bild
Glas Herzog im Jahr 2009

Zulassung zur Fertigungsstätte für VDS Anerkannte Produkte. Somit kann nun selbst ein Alarmglas hergestellt werden.

2011

Chronik Bild
Glas Herzog im Jahr 2011

Andreas Herzog jun. und Thomas Herzog werden zusätzlich Geschäftsführer der Glas Herzog GmbH und unterstützen somit die Leitung der Firma.

2012

Chronik Bild
Glas Herzog im Jahr 2012

Fertigstellung der Gläsernen Versandhalle und Inbetriebnahme der neuen Isolierglaslinie zur vollautomatischen und flexiblen Fertigung von 3-fach Isoliergläsern.